Freitag, 20. September 2013

Wieder zu Hause........









 Hallo Ihr Lieben........

leider ist der Urlaub schon wieder um, es war sooooooooo wunderschön. Mitgebracht habe ich Euch natürlich viele Eindrücke, ehrlich gesagt sitze ich jetzt hier schon ne halbe Stunde und wußte nicht mit was ich anfangen soll also lege ich jetzt einfach so los.

Dieser gigantische Vierseitenhof war das erste Erlebnis in unserem Urlaub, ich muß Euch da eine kurze Geschichte dazu erzählen.

Er steht in meiner Heimat, in einem Nachbarort. Schon seid Ewigkeiten kenne ich den, mein Kindergarten war direkt daneben, schon als kleines Kind war ich begeistert von diesem Hof und jedesmal wenn Schatzi und ich durch das Dorf fuhren schauten wir als erstes ob der Hof noch steht und dieses mal hielt uns nichts mehr.

Gleich am selben Tag als wir bei meinen Eltern ankamen fuhren wir mit meinem Papa zum Hof (schließlich mußte einer Schmiere stehen:)))))

Und so ging es hinein, zwar mit einem skeptischen Blick von mir aber ich war tapfer und kroch mit durch den Zaun, die Neugier war zu groß:)))))

Ihr müßt wissen das der Hof schon seid Ewigkeiten leer steht und man weiß auch nicht wem er gehört also hinein in den Urwald und das im warsten Sinn des Wortes, der Innenhof gleicht jetzt einem Urwald, seht Euch einfach mal die Bilder an........




 

Das ist der Innenhof und da mußten wir durch:)))))))


Könnt Ihr den Hauseingang erkennen????? 





Könnt ihr Schatzi sehen?????Dem ging es nicht schnell genug, ich mußte ja noch Bilder schießen und das war nicht so einfach in mitten von Unkraut Disteln und was sonst so rumkroch:)))))



 
 
 



So und jetzt geht es hinein.....

Mein Herz schlug immer schneller, ich hatte alles schon in meinem Kopf wie es fertig aussehen könnte.....




 Das könnte meine Küche werden, der Herd in der Mitte und und und........
















 Mit ein bischen Wasser und Putzzeug sieht doch die Sache bestimmt schon anderst aus sagte ich zu Schatzi, der hat sich fast in den Dreck geschmissen vor lachen, ja ich weiß, ne Lebensaufgabe oder ein Lottogewinn.....















 So und bevor ihr mich jetzt für total verrückt erklährt:)))kommen jetzt die letzten Bilder, ich war leider nicht überall drin ( Schatzi hat alles durchforstet:))))))

Das war der erste Tag unseres Urlaubes und wie ich finde der nervenaufreibenste, mein Herz schlug bis Oberkannte weil wir ja auch ganz schnell machen mußten, immerhin ist das Hausfriedensbruch oder so aber wir wollten ja auch nur mal das Haus lüften:)))))

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!!!!!







Kommentare:

  1. Hallo liebe Annett,
    da habt ihr euch aber was getraut,ich wäre viel zu ängstlich gewesen.
    Du hast recht,aus den alten Kasten könnte man bestimmt etwas tolles machen.
    Habt ihr denn in der Zwischenzeit raus gefunden, wem der Hof gehört?
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Tilla
    PS:hast du Lust auf ein Treffen zum Weihnachtsmarkt?

    AntwortenLöschen
  2. OMG, da hätten mich keine zehn Pferde rein bekommen liebe Annett. Ich liebe alte Häuser und das Gewölbe ist ein Traum, aber ich glaube, hier würde leider nur ein Abriss was bringen. Das Haus steht wohl schon Ewigkeiten leer und wirkt sehr marode. Schade , es war bestimmt mal ein Schmuckstück. Dir zolle ich echt meinen Respekt. Ich will nicht wissen, was da alles an Viehzeug unterwegs war ;-)

    Hab ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße

    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein traumhaftes Anwesen, liebe Annett, du warst wirklich sehr tapfer!!! So schade, wenn so ein wundervolles Gebäude verfällt! 1000 Dank auch, für deine lieben Zeilen.......natürlich freue ich mich riesig über einen Kommentar von dir, aber das Leben geht doch vor und ein süßes Enkelchen sowieso! Also kein Stress ;)! Eine wundervolle Herbstzeit und allerliebste Grüße,

    herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Annett,danke für deine lieben Zeilen auf meinem Blog,j aaa es ist so toll Oma zu sein.

    Deine Bilder sind eine Wucht,schade um dieses schöne Gebäude was wäre es für eine Pracht wenn es gepflegt wäre...
    Herzlichste Grüße zu dir..... ♡♥♡♥

    AntwortenLöschen
  5. Oh.....die Hütte wäre in ein paar Tagen hergerichtet .....mit tausend helfenden Händen, ein paar Milliönchen am Konto und einer Portion Elan oder? Ich wäre dabei :o)

    Du klaust meine Idee mit den Vorhängen? Pffff.....das kannste nicht machen.....da stecken einige Minuten angestrengtes Nachdenken drinnen.....die Idee fiel nicht vom Himmel :o)

    Wünsch dir viel Spaß bei den Fensterläden.....sind eh NUR 12 *g*

    Drückerle!!!
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Annett!
    Was für ein tolles geheimnisvolles Anwesen...Vielleicht ist es günstig zu erwerben...., nur die Renovierungsarbeiten verschlingen die Million(en)...
    Ich stand in meiner Kindheit auch immer vor einem altem verlassenen Haus in das ich einziehen wollte...
    Es war weiß, viereckig, mit süßen braunen Fensterläden... drumherum eine kleiner verwunschener Garten... und am Eingang standen 2 imposante Pappeln....es war eine richtig kleine Villa...
    Leider mußte es für ein Mehrfamilienhaus weichen...mir war damals fast das Herz gebrochen und auch heute denke ich oft an "mein" Traumhaus (denn ich fahre oft an dieser Stelle, wo es stand, vorbei)
    Es ist unheimlich schade, dass so tolle Bauten verkommen oder einfach abgerissen werden...
    Gebäude mit Herz und Geschichte...und vor allem... Gebäude mit Ausstrahlung...
    Schön, dass Ihr so mutig ward, und eine Erkundungstour unternommen habt...es hat sich gelohnt...!
    Nur...was ist, wenn zufälligerweise der Besitzer ein Besucher deines Blogs ist...? Dann hoffe ich, versteht er dich und sieht sein Anwesen mit anderen/deinen Augen und gibt sich einen Ruck um diesem Prachtbau seinen alten Glanz wieder zu schenken...
    Ganz liebe Grüße
    deine stille Leserin
    Moni

    AntwortenLöschen